Mike

Jeder möchte die Kunst verstehen. Warum versucht man nicht, die Lieder eines Vogels zu verstehen? Warum liebt man die Nacht, die Blumen, alles um uns herum, ohne es durchaus verstehen zu wollen? Aber wenn es um ein Bild geht, denken die Leute, sie müssen es ‚verstehen‘ 

[Pablo Picasso]

 

Bildende Kunst — der Kommunikationsabsicht auf der Spur

Der Künstler Werner Schüßler lebt und schafft in Obernau am Main. Als Bildhauer arbeitet er mit Holz, Stein und Marmor. Seine Malereien auf großformatigen Leinwänden korrespondieren mit der Aussagekraft seiner Skulpturen und erzeugen ein weites Spannungsfeld.

Was erkennen wir als Betrachter und wohin lassen wir uns und unsere Vorstellungen führen?

In der spielerischen Auseinandersetzung zwischen zeitgenössischer Kunst und der Ästhetik der Werke findet jeder seine eigenen Assoziationen. 

 

Im Gespräch mit Werner Schüßler wird schnell klar, dass die Quelle seiner Schaffenskraft in der Urkraft der Natur und der Liebe zu den kleinen Dingen entspringt.

 

Das Tief-verwurzelt-mit-der-Natur-Sein, die Verbundenheit mit allem Lebendigen, die Sorglosigkeit im Umgang mit unserem Lebensraum Erde und die fehlende Weitsicht sind Aspekte, die aus den Werken sprechen.

 
Werner Schüssler